Kosten sparen bei Städtereisen

Städtereisen erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Die hervorragend vernetzten Flughäfen machen es möglich alle Großstädte Europas und auch viele der Hauptstädte der Welt innerhalb eines kurzen Zeitraumes zu erreichen. Was für viele Reisende ein kleiner Wermutstropfen an ihrer Städtereise ist, sind die hohen Kosten die mit einem Urlaub in der Stadt verbunden sind. Restaurants, Hotels und Eintrittkosten sind Großstädten oft höher als in ländlicheren und weniger urbanen Gegenden. Eine Möglichkeit bei einer Städtereise Kosten zu sparen möchte ich in diesem Beitrag genauer vorstellen.

Viele Städte bieten inzwischen spezielle Citiycards an. Mit dem Erwerb dieser Karte erhält man innerhalb eines Zeitraumes zwischen 24 – 72 Stunden freien Eintritt in zahlreiche Museen und Attraktionen (wie z.B. Stadtrundfahrten und -führungen) sowie teilweise auch Rabatte in Shoppingcentern, Restaurants und kostenlose Parken auf den Parkflächen der Stadt. Somit lässt sich bares Geld sparen. Jedoch muss man vor dem Kauf einer solchen City-Card genau abwägen, welche Attraktionen und Sehenswürdigkeiten man an wie vielen Tagen besichtigen will um festzustellen, ob sich wirklich eine Konstenersparnis ergibt.

Ebenfalls in seine Überlegungen mit einbeziehen sollte man mögliche andere Rabatte, für welche man sich z.B. durch seinen Studentenstatus während der Reise qualifiziert. So kann sich eine City-Card berechnet auf den Vollpreis der Sehenswürdigkeiten auf der einen Seite lohnen. Betrachtet man jedoch auf der anderen Seite die Preise für Studenten, kann die City-Card plötzlich die teurere Alternative darstellen.

Das Zauberwort heißt wie so oft: Preise vergleichen. Nie war das so einfach wie heute. Gleichzeitig ist es überraschend wie wenig diese Möglichkeit heute immer noch in Anspruch genommen wird. Preise vergleichen und sich genau Überlegen was man machen möchte, ist die Grundlage eines tollen, erlebnisreichen und trotzdem günstigen Urlaubs und den Großstädten Europas und der Welt.