Sprachenlernen in Norwegen und Schweden

Skandinavien übt auf viele Menschen eine große Anziehungskraft aus. Magische Nordlichter im Winter, der Zauber der Mitternachtssonne im Sommer, die atemberaubende Natur und belebtes Stadtleben: Das sind einige der Gründe die jährlich tausende Urlauber in den Norden Europas ziehen.

Aufgrund ihrer sprachlichen Verwandtschaft mit dem Deutschen eignen sich die skandinavischen Sprachen wie z.B. Norwegisch und Schwedisch (aber nicht Finnisch da dies zu einer komplett anderen Sprachfamilie gehört!) hervorragend für alle die schon immer eine neue Fremdsprache erlernen möchten und gern schnelle Fortschritte machen wollten.

Dabei kann das Sprachenlernen in Skandinavien auch ideal mit einem kurzem Urlaub in einer der spannenden Großstädte wie Stockholm in Schweden oder Bergen in Norwegen verknüpft werden. Die Folkuniversitet in Schweden und die Folkeuniversitet in Norwegen bieten neben zahlreichen Kursen in allen erdenklichen Fachrichtungen auch Sprachkurse auf allen Sprachniveaus an. Bei einem Intensivkurs können hierbei innerhalb einer bzw. zwei Wochen die Grundzüge der Sprachen oder auch auf höheren Niveaus ihre Feinheiten direkt an der Quelle studiert werden.

In einem ungezwungenem Lernumfeld und kleinen Gruppen macht das Lernen an diesen Institutionen doppelt Spaß. Das Niveau und die Gestaltung der Kurse ist dabei um ein Vielfaches professioneller als an den Namensverwandten deutschen Volkshochschulen. Und nach den Kursen bietet sich dann die Möglichkeit die neu erlernten Sprachkenntnisse bei einem Bummel durch die Stadt allein oder zusammen mit anderen Kursteilnehmern gleich anzuwenden.

Die Folk- bzw. Folkeuniversitet besitzen Einrichtung in allen norwegischen und schwedischen Großstädten sowie in einigen kleineren Städten. Diese Form des Sprachenlernens eignet sich für alle, die ihre Reise gern selbst planen und nicht auf das vorgefertigte Paket eines Sprachreiseanbieters zurückgreifen möchten. Mehr Informationen zu den verschiedenen Kursen und Niveaus sowie Preisen und Terminen findet man auf den Websiten der beiden Institutionen. Bei den Kurskosten ist jedoch zu beachten, dass die Anreise und Unterbringung aus eigener Tasche bezahlt und organisiert werden muss. Bucht man jedoch rechtzeitig sind die Kosten nicht höher als bei der Buchung eine Sprachreisepaketes eines spezialisierten Anbieters.